• Visualisierung Paradeplatz
  • Visualisierung Kaiserring

Die neuen Planken 2019.

Zwischen Paradeplatz und Wasserturm erstreckt sich die beliebteste Einkaufsmeile der Region: die Mannheimer Planken. Ab März 2017 werden sie abschnittsweise saniert und neugestaltet – ein wichtiges Zukunftsprojekt für die gesamte Mannheimer Innenstadt.

Mannheim ohne die Planken, das wäre wie Musik ohne Beat. Nicht nur für die Mannheimer sind die Planken ein wichtiger Lebensmittelpunkt ihrer Stadt. Jeden Monat zieht es Tausende von Besuchern hierher – denn die Meile zwischen Paradeplatz und Wasserturm bietet viel mehr als nur Gelegenheit zum Shoppen. Die Planken sind ein Ort für Neues und für Begegnungen – und der ideale Startpunkt, um das vielfältige Leben in den Mannheimer Quadraten zu entdecken.

Die Erfolgsgeschichte fortschreiben

Nachdem die Breite Straße, der Bereich am Marktplatz und die Fressgasse bereits während der letzten Jahre modernisiert wurden, ist nun auch die Neugestaltung der Planken für Mannheim eine echte Herzensangelegenheit. Nach über 40 Jahren muss vor allem die Infrastruktur – über und unter der Erde – erneuert werden. Die Planken erhalten zudem ein neues Pflaster, neue Beleuchtung und modernes Mobiliar. Auch die Anbindung an den ÖPNV wird verbessert – unter anderem durch barrierefreie Haltestellen für die Stadtbahnen. Mit diesen Maßnahmen werden das besondere Flair, die Offenheit und Attraktivität der Mannheimer Einkaufs- und Flaniermeile gestärkt und zugleich die Basis für die künftige Entwicklung der Planken gelegt.

Ein guter Plan!

Die Neugestaltung ist gut vorbereitet. Damit alle Arbeiten zügig und reibungslos verlaufen, arbeiten alle Beteiligten eng zusammen: die Stadt Mannheim, die Rhein-Neckar-Verkehr GmbH (rnv) und die MVV Energie. Oberste Priorität hat dabei, dass das Leben in den Planken durch die geplanten Baumaßnahmen möglichst wenig beeinträchtigt wird. Auch während der Neugestaltung bleiben die Planken einfach erreichbar – mit der Stadtbahn, dem Fahrrad, zu Fuß oder auch mit dem Auto.

Gut zu wissen.

Die Arbeiten zur Neugestaltung der Planken starten im März 2017 und dauern bis zum Frühjahr 2019. Während dieser Zeit bleiben alle Geschäfte, Cafés, Arztpraxen und öffentlichen Einrichtungen in den Planken durchgängig erreichbar.

Warum müssen die Planken neugestaltet werden?

Die letzte umfassende Sanierung liegt schon lange zurück: 1975 wurden die Planken zur heutigen, breit angelegten Fußgängerzone umgestaltet – schon damals ein zukunftsweisender Schritt für die gesamte Mannheimer Innenstadt. Nach 40 Jahren müssen nun die Infrastruktur und Ausstattung der beliebten Einkaufsmeile dringend erneuert werden. Deshalb investieren die Stadt Mannheim, die rnv sowie die MVV Energie über 29 Millionen Euro, um die Planken fit für die kommenden Jahrzehnte zu machen.

Was genau wird neu gemacht?

Ganz wesentlich geht es darum, die notwendige Infrastruktur in den Planken zu sanieren: Gleise sowie die Energie- und Wasserleitungen werden verlegt oder erneuert. Im Zuge der Neugestaltung wird auch die Ausstattung der Planken modernisiert, denn an Pflaster und Mobiliar sind die Jahrzehnte nicht spurlos vorübergegangen. Dazu gehören unter anderem neue Straßenbeläge, eine energieeffiziente Beleuchtung sowie neue Bänke und Abfallbehälter.

Wie lange dauert die Neugestaltung und wie läuft sie ab?

Die Arbeiten starten im März 2017 und dauern bis Frühjahr 2019. Der Ablauf der Neugestaltung ist so geplant, dass durch die Arbeiten nur einzelne, überschaubare Abschnitte betroffen sind – nie die gesamten Planken. Während der Arbeiten zur Gleiserneuerung von März bis November 2017 werden keine Stadtbahnen durch die Planken fahren. Die rnv bringt ihre Fahrgäste aber weiterhin zum Paradeplatz und zum Wasserturm – und damit direkt an die Planken.

Im Herzen Mannheims.

Wer die Planken nicht kennt, verpasst mehr als nur eine Gelegenheit zum Shoppen: Die Mannheimer Flaniermeile besticht durch urbane Vielfalt und ihr besonderes Flair.

Alles Wichtige zur Planken-Neugestaltung

Wo wird wann gebaut?

Die eigentlichen Bauarbeiten konzentrieren sich immer auf wechselnde, überschaubare Bereiche in den Planken. Einen
detaillierten Plan mit den entsprechenden Zeiträumen finden Sie hier. Anfang Februar wird außerdem ein Infobüro auf den Planken in O 2 eröffnet, das allen Interessierten offensteht.

Wie werden die Baumaßnahmen das Leben in den Planken beeinträchtigen? Komme ich weiter überall hin?

Ja, auch während der Neugestaltung bleiben alle Geschäfte, Cafés, Arztpraxen und öffentlichen Einrichtungen in den Planken durchweg erreichbar. Während der Arbeiten zur Neugestaltung wird es sicherlich stellenweise Beeinträchtigungen geben. Die Aufteilung in kleine, auch zeitlich genau definierte Bauabschnitte stellt jedoch sicher, dass die Neugestaltung zügig und effizient verläuft. Das Leben in den Planken kann normal weitergehen.

Sind die Planken weiter mit dem ÖPNV (Stadtbahnen) erreichbar?

Ja, die Anbindung der Planken durch den ÖPNV ist auch während der Neugestaltung gewährleistet. Zwischen März und
November 2017 werden zwar aufgrund der Schienenerneuerung keine Stadtbahnen durch die Planken fahren können. Während dieser neun Monate bringt die rnv aber weiterhin ihre Fahrgäste an den Wasserturm und den Paradeplatz – also direkt an die Planken. Lediglich die Haltestelle „Strohmarkt“ in der Mitte der Planken kann nicht bedient werden.

Wie werden sich die Linienfahrpläne während der Neugestaltung ändern? Wo kann ich mich dazu informieren?

Nur im Zeitraum von März bis November 2017 wird es zu Änderungen im Linienverkehr der rnv kommen. Über diese Änderungen werden die Fahrgäste bereits ab Ende Januar umfassend informiert: durch Flyer, Sonderbeilagen, auf den Seiten der rnv, unter www.mannheim-planken.de, selbstverständlich direkt an Haltestellen und im Infobüro auf den Planken in O 2.

Was bedeutet die Neugestaltung für den Baumbestand auf den Planken?

Im Zuge der Neugestaltung ist es erforderlich, 19 Bäume auf den Planken zu fällen. Diese Bäume ersetzt die Stadt Mannheim nach Abschluss der Arbeiten durch 19 neue Bäume. Ein kompletter Baumerhalt ist nach umfassender räumlicher und technischer Prüfung bei der Umsetzung des Bauprojekts leider nicht möglich. Nach Abschluss der Bauarbeiten pflanzt die Stadt Mannheim neue Bäume – sie erhalten optimale Nährböden und somit beste Bedingungen für ihr Wachstum. Konkret werden im Bereich O1/P1 vier neue Linden gepflanzt, bei O4/P4 zwei neue Linden und entlang von O7/P7 sind es zehn neue Linden. Drei weitere Bäume, die noch ausgewählt werden, werden dann in den Rasenparterren am Plankenkopf gepflanzt. Davon werden zehn Bäume bereits in diesem Jahr gefällt, die weiteren neun Bäume zu einem späteren Zeitpunkt.

Kontakt.

Alle Informationen zu Ablauf und Stand der Neugestaltung sind offen zugänglich: als gedruckter Flyer, online auf den Seiten der rnv, an den Haltestellen und ab Februar auch dreimal pro Woche in persönlichen Gesprächen im eigens dazu eingerichteten Infopoint in O 2.

Downloads.

Informationen zu Ablauf und Stand der Neugestaltung als Flyer.

Download des Flyers als PDF.